Grenzwerte für radioaktive Belastung von Lebensmitteln aus Japan erhöht

Bundesregierung informiert Öffentlichkeit nicht Die BÜRGER FÜR GELNHAUSEN (BG) verweisen auf eine Pressemitteilung des Umweltinstitut München e.V. über eine skandalöse Entscheidung der EU Kommission:Die Verbraucherorganisation foodwatch und das Umweltinstitut München e.V. haben die Informationspolitik der Bundesregierung über die Lebensmittelsicherheit nach der Reaktorkatastrophe in Japan kritisiert.  Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner verweist seit…

weiterlesen

Bürgerfahrt nach Bad Orb

Am Dienstag, 5. April, bieten die Malteser Gondsroth und die BÜRGER FÜR GELNHAUSEN (BG) ihre nächste Fahrt nach Bad Orb an. Die Orber Therme wird angefahren. Auch Teilnehmer aus Hasselroth und Freigericht sind zum Ausflug nach Bad Orb herzlich eingeladen. Haltestellen in Hasselroth und Freigericht werden nach Bedarf eingerichtet. Anmeldungen…

weiterlesen

Antworten der BG auf Fragen des Gelnhäuser Tageblatts

Das Gelnhäuser Tageblatt hat die Fraktionen um Antwort auf 5 Fragen gebeten, allerdings galt dabei eine Längenbeschränkung: 500 Zeichen pro Antwort waren das Limit. 1. Thema Geld: Wie wollen Sie die Finanzsituation der Stadt strukturell verbessern? Das strukturelle Haushaltsdefizit lässt sich nicht mit eigenen Mitteln beseitigen. Die Gemeindefinanzierung muss grundlegend…

weiterlesen

BÜRGER FÜR GELNHAUSEN (BG) beantragen Plakatwände

Zukünftig wildes Plakatieren unterbinden Die BÜRGER FÜR GELNHAUSEN (BG) möchten das Stadtbild verbessern, indem zukünftig Wahlplakate nicht mehr über die gesamte Stadt verteilt, sondern nur noch auf einigen Plakatwänden aufklebt werden. Für die nächste Stadtverordneten-Versammlung haben die BG den Antrag gestellt, den Magistrat zu beauftragen, Standorte und Kosten für Plakatwände…

weiterlesen