BÜRGER FÜR GELNHAUSEN fordern eine Überprüfung der neuen Busfahrpläne

Die BÜRGER FÜR GELNHAUSEN fordern in ihrem Antrag an die Stadt-
verordnetenversammlung, die neuen Busfahrpläne – insbesondere die Fahrzeiten für die Strecke Gelnhausen-Ost, Haitz und Höchst – zur Überprüfung und evtl. Nachbesserung in den Verkehrsausschuss zu überweisen. Besonders interessiert die Frage, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten die Fahrgastzählung jeweils in den Bussen von Geln-
hausen-Ost und Hailer-Ost vorgenommen wurden. 

Aufhorchen lässt die Antwort, die eine Bürgerin aus Gelnhausen-Ost auf ihren Protest gegen die schlechteren Beförderungsbedingungen (bei er-
höhten Preisen) im Rathaus erhielt. Auf ihren Einwand, dass ihr der Bus nach Hailer-Ost und zu Kaufland nichts nütze, erhielt sie die Antwort:
Sie solle dahin zum Einkaufen. 

Wie sich die verschlechterten Bedingungen für Busnutzer aus dem Ost-
teil der Stadt auf den Gelnhäuser Einzelhandel und die Besucher-
frequenz des Wochenmarktes auswirken, wurde im Magistrat an-
scheinend nicht erörtert. Dass gerade die nicht motorisierten Bür-
gerinnen und Bürger aus GN-Ost bei ihrem Gang zum Arzt, zu den 
Behörden, für Fahrten zur Arbeitsstelle oder Schule auf den Bus an-
gewiesen sind, hat bei der Entscheidung wohl kaum interssiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.