Berücksichtigung umweltpolitischer Zielsetzungen im Neubaugebiet Mittlauer Weg

SPD und BG begrüßen, dass ihre Anregung eines Musterquartiers für Nullenergiehäuser umgesetzt wird – 8 bis 10 Bauplätze sollen als Musterquartier ausgewiesen werden 
Die Fraktionen von SPD und Bürger für Gelnhausen (BG) haben die aktuellen Planungen zur Entwicklung des Neubaugebietes „Mittlauer Weg“ in Meerholz ausdrücklich begrüßt und werden in der nächsten Stadtverordnetenversammlung am 25. März dem nächsten Verfahrensschritt im Rahmen der Bauleitplanung zustimmen. Vor allem die Berücksichtigung umweltpolitischer und ökologischer Zielsetzungen wird von SPD und BG begrüßt. Dazu die beiden Fraktionsvorsitzenden Ewald Desch und Bodo Delhey: „Insbesondere die Aufnahme und Berücksichtigung eines Art „Musterquartiers“ innerhalb des Baugebietes, in dem Nullenergiehäuser umgesetzt werden sollen, ist in unserem Sinne und berücksichtigt unsere Anregungen aus der Vergangenheit“. 
Das Nullenergiehaus ist ein Gebäude, das ohne Energiezufuhr von außen – also Gas, Öl oder Strom – das ganze Jahr über eine angenehme Wärme im Inneren hält. Es ist eine technische Weiterentwicklung des sogenannten Passivhauses, das bereits einen sehr niedrigen Energieverbrauch aufweist. SPD und BG können sich hier im Hinblick auf das angestrebte Musterquartier im Baugebiet sogar vorstellen, diese 8-10 Bauplätze mit Energieplushäusern zu bebauen. Dies sind Häuser, die mehr Energie erzeugen, als sie verbrauchen. In diesem Zusammenhang regen SPD und BG sogar eine kleine finanzielle Förderung für die künftigen Bauherren an. „Dahingehend werden wir uns auch noch einmal Gedanken machen und in der nächsten Zeit einen konkreten Vorschlag präsentieren, der für ein solches Musterquartier finanziell realistisch ist“, kündigen Ewald Desch und Bodo Delhey an. Lobende Worte finden SPD und BG auch für die Vorgabe im künftigen Bebauungsplan, dass Oberflächenwasser nicht in die bestehende Kanalisation abgeführt wird, sondern auf so genannte Versickerungsflächen geleitet wird. „Auch hier finden wir uns inhaltlich wieder und freuen uns für die Umsetzung unserer Anregungen, die wir im Vorfeld gegeben haben“, so die Fraktionsvorsitzenden abschließend. 
Im Neubaugebiet Mittlauer Weg sollen bis Ende 2016 insgesamt rund 160 Bauplätze entstehen. Das Baugebiet umfasst eine Größe von rund 12 ha. Bereits in der Vergangenheit hatte Bürgermeister Thorsten Stolz  von einer großen Nachfrage nach den Bauplätzen berichtet. Bis Sommer 2015 will die Stadt Gelnhausen das allgemeine Baurecht geschaffen haben. Ab Herbst könnte dann mit den ersten Erschließungsarbeiten begonnen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.